Project Description

Voice Search: Mit Sprachassistenten in die Zukunft

Voice Search mit Alexa und Google

„Alexa, wie wird das Wetter morgen in Hamburg?“. Die Nutzung der Sprachsuche erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Doch wer sind die großen Player im Markt? Welche Nutzungsmöglichkeiten bieten digitale Sprachassistenten? Und was hat es mit Voice Search SEO auf sich? Das und mehr erfahren Sie hier.

Voice Search: Google vor Amazon oder doch nicht?
Zu den aktuell größten Playern auf dem Markt gehören die üblichen Verdächtigen. Alexa von Amazon, Apple mit Siri und dem Home Pod sowie Cortana von Microsoft. Den Abschluss bildet Google mit seinen 3 Angeboten: Google Now, Google Home Mini und Google Home.

Diese 4 Anbieter dominieren ebenfalls den deutschen Markt. Laut der Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) nutzen 29% der Befragten die Google Sprachsteuerung beziehungsweise Google Now. Auf dem 2. Platz folgt mit 22% Siri von Apple. Weiter abgeschlagen liegen Cortana mit 14% und Alexa mit 12% auf dem 4. Platz.

Jedoch muss dieses Ranking differenziert betrachtet werden. Google hat sich den Spitzenplatz indirekt erobert. Denn Google Now ist auf allen Android-Smartphones automatisch installiert und dieses Betriebssystem wird von der Mehrheit der Deutschen verwendet.

Sprachassistenten: Alibaba springt mit auf
Deshalb lohnt sich ein separater Blick auf die Lautsprecher. Stand Juni 2017 weist Amazon Echo einen weltweiten Marktanteil von 82% auf. Google Home kommt dagegen nur auf 18%. Allerdings ist der Trend bei Google positiv. Denn Ende 2016 lag der Anteil nur bei 7%. Eine Steigerung um mehr als 150%.

Auch außerhalb von Europa und Amerika drängen Sprachassistenten auf den Markt. Die bekannte chinesische E-Commerce Plattform Alibaba entwickelt ebenfalls einen hauseigenen Sprachassistenten. Dieser läuft unter dem Namen Aligenie und weist gewisse Ähnlichkeiten mit dem Amazon Echo auf.

Sprachsteuerung über Smartphone

Voice Search wird immer beliebter
Weltweit nutzen laut der Studie von Artaxo 2017 mehr als 1 Milliarde Menschen die Voice Search. Tendenz weiter stark steigend. Für das Jahr 2021 prognostiziert Artaxo eine weltweite Nutzung von Sprachassistenten durch mehr als 1,8 Milliarden Menschen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in Deutschland wieder.

Wie die BVDW in einer Studie ermittelte, haben 56% der Befragten schon mal einen Sprachassistenten genutzt. 19% können sich vorstellen, Voice Search in Zukunft zu verwenden. Bloß 25% der Befragten schließen kategorisch die Nutzung eines digitalen Assistenten aus. 29% der Studienteilnehmer finden es komisch einen Sprachassistenten zu nutzen.

Für BVWD-Vizepräsident Achim Himmelreich nichts ungewöhnliches: „Dass eine derart neue Art der Kommunikation auf den ein oder anderen befremdlich wirkt, ist vollkommen normal.“

Alarmierender ist, dass ein Drittel der Befragten Angst vor einem Missbrauch Ihrer Daten haben bzw. vor einer Abhörung. Nur 21% haben gar keine Bedenken, was die Nutzung von Voice Search anbelangt.

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten mit den Sprachsteuerung
Die digitalen Sprachassistenten bieten den Verbrauchern eine breite Palette an Möglichkeiten. Besonders hoch im Fokus steht die Verwendung als Suchmaschine sowie der schnelle Zugriff auf Informationen.

Die Nutzung als Smart-Home-Anwendung und Multimediasteuerung erfreut sich bei Männern großer Beliebtheit. 12% nutzen den digitalen Assistenten für Online-Shopping und 11% zum Essen bestellen.

Die Verwendung von digitalen Sprachassistenten durch Verbraucher erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dieses Potential sollte Unternehmen nicht verborgen bleiben. Stichwort: Voice Search SEO. Was überhaupt Voice Search SEO ist und welche Möglichkeiten der Optimierung es gibt, lesen Sie hier.